Rohstoffe

Ein ganz wesentlicher Aspekt bei der Produktion von hochwertigem Malz ist der sorgfältige Getreideeinkauf. Um den Bedarf jedes unserer Werke decken zu können, kauft Schill Malz das ganze Jahr über Getreide. Das Getreide wird sowohl von ausgesuchten Landwirten aus der Region, als auch aus ganz Westeuropa bezogen, um eine gleichbleibende Versorgung mit Braugerste und Brauweizen sicherzustellen. Das Getreide wird bei der Anlieferung sehr sorgfältig geprüft, analysiert und nach Sorten getrennt gelagert.

 

Die Lagerbedingungen werden genauestens kontrolliert und überwacht, um sicherzustellen, dass das Getreide seine Keimfähigkeit behält und die Qualität garantiert bleibt.

Bei einer jährlichen Malzproduktion von circa 140.000 t müssen wir sicherstellen, dass wir immer ausreichend qualitativ hochwertige Gerste und Weizen vorrätig haben. Um diese Produktionsleistung erfüllen zu können, benötigen wir 175.000 t Rohgetreide. Dafür pflegen wir unsere guten Kontakte zu den ortsansässigen Landwirten und Getreidehändlern. Diese sind wichtig, um unsere Mälzereien mit den Getreidesorten zu beliefern, die den Anforderungen unserer Kunden entsprechen. Unsere Entscheidungen beim Getreideeinkauf treffen wir nach gründlicher Marktanalyse und -beobachtung und natürlich unter Einsatz unserer jahrelangen Erfahrung.

 


zugehörige Seiten

Malt Grain 1